Skirennsportprojekt Schule - Verein:

Spezielle Förderung von jungen Ski-Talenten an der HS Nußdorf-Debant und HS Egger-Lienz

 

 

Auf Initiative von Eltern entwickelten bereits vor einigen Jahren die beiden Hauptschulen Nußdorf-Debant und Egger-Lienz in Kooperation
mit den Skiklubs SCL und Debant ein gemeinsames Projekt zur Förderung junger Skitalente. Ausbildungsschwerpunkt: Skirennlauf.

Die beiden Skiklubs SCL und Nußdorf-Debant betreuen einige vielversprechende junge Skitalente in enger

Kooperation mit der HS Egger Lienz und der HS Nußdorf-Debant. Ziel ist es, Mädchen und Buben in enger Zusammenarbeit von Schule,
Verein und Elternhaus optimal zu fördern. Dabei können die 10- bis 14-jährigen bei ihren Eltern bleiben. Die nach sportlichen Leistungen
ausgewählten Schüler erfahren in vier zusätzlichen Wochenstunden ein erweitertes Trainingsangebot als Ergänzung zum regulären
Sportunterricht. Die beiden Schulen ermöglichen den Schülern im Rahmen der Schulautonomie größtmögliches Entgegenkommen beim
Stundenplan.

Seit Schulbeginn bis Anfang Dezember absolvieren die Skihoffnungsträger gezielte Aufbauarbeit an ihren Schulen. Dabei werden
sowohl Ausdauer, als auch Kraft und Kondition trainiert. Mit speziellen Übungen und Geräten werden Koordination, Gleichgewicht
und gezieltes Muskeltraining betrieben.

Ab Anfang Dezember, mit dem Beginn der zweiten Phase des Projekts, beginnt dann wiederum das Training auf Schnee mit
zahlreichen Teilnahmen an diversen Skirennen (Bezirkscup, Landescup). Die jungen Hauptschüler werden dabei von 
Hauser Susanne (HS Nußdorf-Debant), sowie den lizenzierten Skitrainern Othmar Rainer. 

"Wir wollen unseren verheißungsvollen sportbegeisterten jungen Rennläufern neben einer fundierten schulischen Ausbildung
auch einen möglichst optimalen sportlichen Aufschwung ermöglichen. Erfreulich, dass in so kurzer Zeit solche Ergebnisse österreichweit
erzielt werden konnten", meint Betreuungslehrerin Susanne Hauser von der HS Debant.

Damit das Trockentraining in Phase 1 noch mehr Früchte trägt, wurden eine Anzahl von verschiedensten Trainingsgeräten
angeschafft, um die Trainingsintensität noch gezielter steigern zu können.

Für die Bezahlung kommen die Schulsprengel neben einem Selbstbehalt der Eltern auf. In dieser Phase fallen auch Hallentraining,
die Grundlagen im Mentaltraining und

spezielle Evaluierung durch Video-Analysen.

"Die Eltern der im Projekt betreuten Schüler sind sehr zufrieden, denn ihre Kinder erhalten eine optimale sportliche Ausbildung
und werden dabei nicht ihrem familiären Umfeld entzogen", so Dir. Thomas Greuter von der HS Nußdorf-Debant.

Das Programm dafür erstellt der lizenzierte Skitrainer des Skiklubs Lienz, Othmar Rainer, der die Talente selbst an zwei Nachmittagen
in der Woche zusammen mit ihrer Lehrerin betreut.

 

 

Schi3


 
Erfolgstrainer Rainer Otti


 

"Bewunderswert, mit welchem Einsatz auch die Eltern der Rennläufer unser Skiprojekt mittragen, und somit wesentlich zum Gelingen beitragen", bemerkt Betreuungslehrer HOL Klaus Detomaso von der HS Debant, "unser Lizenz-Trainer Othmar Rainer vollbringt ganz ausgezeichnete Spitzenarbeit."

BSI RR Dr. Horst Hafele: "Gratulation zu den grandiosen Ski-Erfolgen unserer Rennsportler. Wir erhoffen uns auch weiterhin, tirolweit 
ein Wörtchen mitreden zu können. Wir wollen auch in Folge das Projekt unterstützen und in Zusammenarbeit mit den heimischen Ski-Klubs
unsere Skitalente fördern."

 

IMG_0005 

 

  <